Bild 7.jpg
Da kaufen wo er wächst…
Unsere Produktion von Weihnachtsbäumen ist streng an den Regeln des integrierten Landbaus ausgerichtet.

Auf dem Sattelhof erhalten Sie Weihnachtsbäume verschiedener Sorten und Größen aus eigenem Anbau. Wir betreiben verschiedene Verkaufsstände im Landkreis Lörrach, sowie einen hofeigenen Christbaumverkauf auf unserem Bauernhof.

Auch erhalten Sie Bäume zum Wiederverkauf.

Neben der Milchviehhaltung stellt der Anbau von Weihnachtsbäumen den wichtigsten Betriebszweig des Meyerhofs dar. Über die Jahre wird mit viel Pflege und Handarbeit darauf geachtet, dass die Bäume in hoher Qualität heranwachsen.

Vom Setzen der Bäume bis zum Erreichen einer schlagfähigen Größe vergehen, je nach Wunschgröße, zwischen 7 und 12 Jahren.

Was ist integrierter Landbau?

Das heißt: Düngung erfolgt nur nach dem ermittelten Bedarf der Pflanzen, der nicht über die Vorräte des Bodens gedeckt werden kann. Pflanzenschutzmittel werden, wenn überhaupt, nur als letztes Mittel zum Schutz einer Kultur vor gravierenden Schäden eingesetzt.

Den überwiegenden Teil unserer Bäume wird auf dem Hof direkt verkauft.

Alle unsere Bäume sind mit dem gesetzlich geschützten Herkunfts- und Qualitätszeichen des „Christbaumverband Baden-Württemberg e. V.“ ausgestattet.

Vom Anbau bis zur Ernte unserer Christbäume

Die Jungpflanzen erhalten wir im Alter von 3 Jahren von einer deutschen Baumschule. Zu diesem Zeitpunkt sind die Pflanzen ca. 15 bis 25 cm groß.

Während der ersten drei Standjahre auf unseren Feldern wachsen die jungen Tannen nur sehr langsam. Dies sind für uns sehr arbeitsintensive Jahre, weil die Pflänzchen von Unkraut freigehalten werden müssen und ggf. bei den trockenen Sommern auch gegossen werden. Unsere Shropshire-Schafe helfen uns dabei den Unkrautdruck gering zu halten, trotzdem wird jede Anlage 1 bis 2 mal mit dem Freischneider bzw. AS-Mäher gemäht.

Ab dem vierten Standjahr widmen wir uns bereits der Form der Bäume. Damit wir möglichst gleichmäßige Bäume ernten können, wird jeder einzelne Baum begutachtet und bei Bedarf mit der Rebschere zurechtgeschnitten.

Ab dem fünften Standjahr schießen die Nordmannstannen in die Höhe. Durch eine mechanische Behandlung mit der Top-Stopp Zange versuchen wir das Wachstum der Spitzen (Terminaltriebe) zu regulieren.

Zusätzlich müssen wir die jungen Spitzen von Mai bis August durch Vogelstäbe vor dem Abknicken durch Vögel schützen.

Bis ein Weihnachtsbaum geerntet werden kann vergehen gut 7 bis 12 Jahre

Unsere Christbaum Sorten

Nordmanntanne

Die Nordmanntanne zeichnet sich durch einen gleichmäßigen Wuchs und weiche Nadeln in sattem Grün mit besonders langer Festigkeit aus.

Blaufichte

Die Blaufichte ist durch ihre kräftigen grünen bis stahlblauen Nadeln charakterisiert und zeichnet sich durch das schöne Wuchsbild und den angenehmen Duft aus.

 

Nobilis

Die Edeltanne hat weiche, blaugrüne Nadeln, die äußerst intensiv duften und etagenförmig angeordnete Zweige.​

 

Coloradotanne

Die Coloradotanne entwickelt einen angenehmen zitronig ähnlichen Duft. Die 5 bis 8 cm langen Nadeln sind angenehm weich und weisen eine blau-grünliche Färbung auf.​

 

Rotfichte

Die Rotfichte gilt als traditioneller, preiswerter Weihnachtsbaum mit dunkelgrünen, leicht stechenden Nadeln. In warmen Räumen verliert die Rotfichte ihre Nadeln sehr schnell. Somit ist die Rotfichte der ideale Christbaum für draußen.